Startseite
  Über...

 

http://myblog.de/melanieundjona2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nha Trang

Valentinstag + Tet (chin. Neujahr)

Wecker, Aufstehen, Frühstücken und überpünktlich war unser Fahrer da.
Heute soll es nach Doc Let gehen, Wir hatten diese Fahrt vorgestern gebucht. Ich wollte ja unbedingt die tollen Sanddünen ansehen. In Mui Ne gibt’s anscheinend die  schönsten. Aber während der Neujahrswoche ist da auch jede menge los und auch alles extra teuer. Und da dies dann auch wieder stundenlanges Busfahren bedeutet hätte, entschlossen wir uns dagegen. Dafür wollten wir uns wenigstens die “kleinen” Sanddünen ansehen. Dann hat uns unsere Reisetante auch noch einen Wasserfall dazu aufgeschrieben und wir freuten uns auf einen schönen tag.
Also wie gesagt. Der Fahrer war da, wir gaben ihm das ticket und es ging los.
Nach 1,5 Stunden fahrt, kamen wir an eine Schranke und wir sollten “Eintritt” bezahlen. ok 45.000 Dong, ist nicht ganz so viel. Wir zahlten und es ging hinein.
Spätestens bei der “Eintritts-sache” merkten wir dass unser Fahrer nicht “schlecht Englisch” spricht - er kann “gar - kein - Englisch!”
Nun waren wir am Strand. - Von den Dünen keine spur. Wir gingen ein bisschen umher. Nichts!
Zurück beim Fahrer, zeigten wir auf ein “Dünenbild” und sagten wir wollen das sehen. Nach kurzer Rücksprache unseres Fahrers mit einer Einheimischen ging es weiter. Geradeaus, rechts und gleich wieder links… das Eintrittsgeld war für die katz denn wir passierten bereits die schranke wieder.
Nun waren wir an der Einfahrt eines Hotels angelangt und auch diesmal sollten wir “Eintritt” bezahlen.
Nun waren wir sauer. Sollten wir nochmal Eintritt bezahlen und dann wieder nicht das bekommen was wir sehen wollen? Nach langem hin und her. Einem Fahrer der uns nicht verstand. Und einem Kassierer der uns auch nicht verstand. Als einzigstes hatte er einen Zettel mit seinen “gängigen” Sätzen. Und er zeigte immer nur auf den Satz dass wir nun ein Ticket kaufen müssen. *grrrrrrr*
Jona telefonierte in der zwischenzeit mit unserem Reisebüro und schilderte das ganze. Das Handy ging zwischen Jona, dem Fahrer und mir hin und her.
Wir waren echt sauer!
Irgendwann gaben wir auf, bezahlten mal wieder Eintritt, fuhren hinein um nur wieder an einen Strand anzukommen.
Wir trafen in diesen Resort einen Angestellten der zumindest besser Englisch sprach und er meinte hier gibt es keine Dünen - nirgends.
Na super!
Den Fahrer dann bezubringen dass er dann nun zum Wasserfall fahren soll war auch noch mal ein fall für sich.
Meine Laune war im Keller als wir ankamen. Der kurze weg zum Wasserfall war dann auch noch länger und ich kehrte mit meinen Badeschlappen zurück zum Auto während Jona das ganze durchzog.
Zurück am Hotel erst mal abreagieren. Wir überlegten ob wir im Reisebüro nochmal dampf ablassen sollen aber liesen es dann doch.
Um 18 Uhr gingen wir in den Sailing Club Essen. Wir hatten da am ersten Abend gleich einen Tisch für heute reserviert.
Es ist dort einfach herrlich. Der Strand, das Meer und das Geräusch der Wellen.
Wir aßen lecker, gönnten uns noch ein Dessert und blieben noch etwas am Strand.
Nach einem kurzen Boxenstop im Hotel und unserer lieblingseisdiele ging es ins Guave.
In dieser Bar hatten wir uns per SMS mit Khanh + Erich verabredet. Wir tranken, plauderten und hatten einen sehr schönen abend.

@ Khanh + Erich: Schade dass es unser letzter Abend war. Es hat uns sehr gefreut euch kennengelernt zu haben. Vielleicht sehen wir uns ja bald mal wieder? (Wir würden uns auf jedenfall sehr freuen)


Montag 15.2.10 - Letzter Tag in Nha Trang

Heute ging es nach dem Frühstück erst einmal zurück aufs Zimmer. Und da blieben wir auch bis wir um 12 Uhr auscheckten.
Die Rucksäcke liesen wir erst einmal da. Wir hatten uns überlegt heute zu den Hot Springs zu fahren. Khanh + Erich hatten uns davon erzählt und wir fanden das dies der richtige ausklang ist.
Mit dem Taxi ging es dann dort hin, schnell umziehen und kurz darauf saßen wir schon in unserer zweier-schlammbad-wanne. :-)


(Dieses Foto wurde dort gemacht und irgendwie gefotoshopt (Hintergrund verändert...) und mit div. weichzeichnern bearbeitet.. seltsamerweise sehen unsere augen nun “schlitziger” aus…hmmmm?)

Wir blieben nicht gaaanz so lange, da wir ja wieder zurück mussten. Und hunger hatten wir auch.
Im Hotel aßen wir noch etwas bis uns unser Airport Taxi um 17 Uhr abholte. Wir wollten noch einen kurzen halt an der Eisdiele machen und so gönnten wir uns nochmal unser Lieblingseis aus Nha Trang. Und die fahrt zum Flughafen begann.
Die 45 min. fahrt entlang der Küste war wirklich schön… ich denke Nha Trang sieht uns irgendwann wieder :-)
Am Flughafen erwartete uns ein bekanntes spiel. Am Kassenhäuschen “Eintritt” bezahlen (für was? das das Taxi uns zum Flughafen fahren darf??).. aber das interssanteste daran ist, dass wir das Ticket nach 100 m abgeben müssen. (dazwischen ist NICHTS! Die beiden Männer sehen sich. Wenn kein lärm wäre könnten sie sich unterhalten….) Sowas nennt man Arbeits- beschaffung von 2 Arbeitsplätzen.
Wir checkten ein, gingen diesmal in die Business Longe um auch hier das Freie Essen und Trinken auszunutzen. Wir waren Pünktlich zur Boarding Time an unserem Gate als aber schon mit verspätung eingechecht und losgeflogen wurde.
Nach so einer Stunde flug kamen wir nat. verspätet am Flughafen an. Wir hatten die Tage telefonisch beim unserem A&Em Hotel gebucht (inkl, Flughafen Transfer). Leider war niemand da um uns abzuholen. Aber kein Problem nehmen wir halt ein Taxi. Während der Fahrt hatten wir nur Angst, dass sie die Buchung nicht gemacht haben… aber während wir noch grübelten bekamen wir eine SMS in der wir gebeten wurde die Flugdaten für unsere “morgige” ankunft duchzugeben. :-)
Am Hotel angekommen sagten wir dass sie das Datum vertauscht haben, dass wir heute / jetzt ankommen und nicht morgen. Sie entschuldigten sich mehrmals.. aber es war nicht schlimm.. wir hatten ja ein Zimmer :-)
Im Zimmer war dann nur noch Relaxing angesagt.


16.2.10 14:53
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung